#17 Ohne Fixer geht nix

#17 Ohne Fixer geht nix – Was sich in der Auslandsberichterstattung ändern muss – 20.12.2021

Sie arbeiten meist im Hintergrund, bleiben unsichtbar und unerwähnt. Doch ohne sie würde die Auslandsberichterstattung kaum funktionieren: Fixer sind lokale Helfer für Journalist:innen, kümmern sich um Logistik, Übersetzungen oder Interviewpartner. In dieser Folge machen wir journalistische Arbeit transparent und sprechen mit den Fixern Pavlos Kapantaïs aus Griechenland und Carolina Loza León aus Ecuador. Er würde wenig an diesem System ändern, sie sieht darin die Fortführung kolonialer Strukturen. Außerdem teilt die Wissenschaftlerin Johana Kotišová ihre Forschungsergebnisse über Fixer.

—————

Unsere Gesprächspartner:innen:

Pavlos Kapantaïs ist ein Fixer-Veteran: Seit zwölf Jahren arbeitet er als solcher in Griechenland und ist dann Journalist geworden. Er hat nach eigener Aussage bereits für Medien von jedem Kontinent gearbeitet – außer Afrika.

Carolina Loza León ist freie Journalistin und Ecuadorianerin. Sie hat für internationale Organisationen wie die Vereinten Nationen sowie für internationale Medien von Arte, Al Jazeera bis Vice gearbeitet. Den Fixer Job hat sie an den Nagel gehängt.

Johana Kotišová von der Universität Amsterdam forscht über Fixer und hat dafür bisher etwa 35 Interviews geführt. Ihr Forschungsprojekt heißt »Fixers, Stringers, and Foreign Crews – The Distribution of Risks and Emotions in Crisis Reporting«.

—————

Pavlos auf Instagram:
https://www.instagram.com/pavlos_kapantais/

Carolinas Instagram:
https://www.instagram.com/clozaleon/

Johanas Instagram & die Seite ihres Forschungsprojekts:
https://fixersandjournalists.humanities.uva.nl/
https://www.instagram.com/johana.kotis/

Es gibt eine Seite, auf der Journalist:innen Fixer suchen können:
https://worldfixer.com/
Hier hat auch Pavlos ein Profil:
https://worldfixer.com/profile/701dca99-fd14-4c09-ae82-c0f45b85a4ef

Und hier ein Artikel über die »unsichtbaren Akteure«:
https://de.ejo-online.eu/qualitaet-ethik/fixer-die-unsichtbaren-akteure-des-auslandsjournalismus

Die spannende Interviewserie »Bylined« mit Fixern aus allen möglichen Gegenden:
https://roadsandkingdoms.com/series/unbylined/

Sowie diese Studie von 2017 über das Verhältnis zwischen Journalist:in & Fixer:
https://niemanreports.org/articles/fixing-the-journalist-fixer-relationship/

Und zu guter Letzt eine Geschichte, warum es oft eben Fixer bzw. Journalist:innen mit lokalen Wissen braucht:
https://www.thedailybeast.com/fake-somali-pirates-scam-western-journalists

—————

Hinter den Zeilen stecken Tobias und Niklas.

Wir sind Nachwuchsjournalisten und Arbeiterkinder und teilen in diesem monatlichen Podcast unsere Erfahrungen. Hinter den Zeilen steht für einen kritischen Blick auf Journalismus und die Branche aus Nachwuchssicht.

Für und mit unserer Community aus jungen Medienschaffenden zeigen wir auf, was im Journalismus schlecht läuft und stellen Lösungswege vor. Außerdem legen wir offen, wo wir selbst gescheitert sind und wie es besser geht.

Mehr Infos unter hinterdenzeilen.de
Schreibt uns!
Insta: @hinterdenzeilen_podcast
Twitter: @hinterdenzeilen
E-Mail: mail[at]hinterdenzeilen.de

Unterstützt uns!
paypal.me/hinterdenzeilen

Logo: Elena Eggerath @ello3004
Musik: Tagirijus